Seit der Gründung 1991 ist die Bieler Band "AD`ABSURDUM" ohne Unterbruch in der Schweizer Undeground-Musikszene aktiv. Dabei entwickelte die Band ihren Sound konstant weiter: Vom Rock zur Psychedelic vom Spacerock zum Postrock, vom Drone zum minimalen Klängen, vom Folk zum Punk, vom Analog-Elektro zurück zur Psychedelic.

Ad`Absurdum spielte dabei unzählige Konzerte als Support für so unterschiedliche Bands wie: The Young Gods (CH), 22Pistepirkko (FIN), Enon (USA), Sin Ropas (USA), Amp (UK), Under Byen (DEN), Dieb13 (Ö), leech (CH), Disco Doom (CH) oder Quickspace (UK)...
Dabei bespielten sie viele spannende Locations wie die Dampfzentrale Bern, Open Air Bergfrieden, Open Air Barbarie, L`etage Geneve, Lokal-Int. Biel/Bienne, Haus Forellenthal Zwiefalten (D), Bad Bonn Düdingen, Dachstock & Soul Le Pont Reitschule Bern, Merkker Baden, Hirscheneck Basel, PodRing, Biel/Bienne oder das Kunstmuseum Solothurn!

Ad`Absurdum veröffentichten auf ihrem eigenen Label ACOUSTIC DESASTER RECORDS die Alben "adabsurdum" (1998), "deep into the nowhere" (2002), "188" (2004), "many stories one take and hail" (2005), "Zeitverschoben" (2014) und die EPs "läbe & tod" (1992), "gewiternachts`klänge (1997), "orbit trip" (2000) und "1610200733:48" (2009),

...Zudem finden sich Songs auf den Samplerveröffentlichungen "25. Bieler Festival Biennoise" (2001) "EtymosNoise Vol.1" (2006), "Pottwalplatte Vol.2" (2007), Radieschen-Mixtape-2014 (2014), Aural-Innovations-Spacerock-Show-NR342 (2014), New Way Of Krautrock - Vol.2 (2015)

Seit 2010 verschmelzt "Ad`Absurdum" zeitweilig mit der Bieler Noise-Improvisation-Band "strøm" zu einer Grossformation namens "INFEST". Nach diversen Konzerten spielten sie im Herbst 2011 im Faust-Studio, Scheer (D) bei Hans-Joachim Irmler (Faust) ein bis jetzt unveröffentlichtes Album ein.

Das aktuelle Album "Zeitverschoben" ist 2014 auf Acoustic Desaster Records erschienen (Vinyl inkl.CD / CD / Download - lim.300 ex.) und wohl schon bald ausverkauft!


The Band:
Thomas Fivian (Guitar, Synthesiser) 1991-Heute
Andreas Fivian (Drum, Banjo, Harmonium) 1991-Heute
Jonas Zumstein (Guitar, Voice) 1996-Heute
Marc Schwab (Bass) 2015-Heute



Ehemalige Musiker:
Christian Jud (Organ, Rhodes, Synthesiser, Harmonium) 1996-2012 + 2015
Stephan Sury (Bass) 1991-2012
Odile Bruggisser (Violine) 1999-2006
Markus Fliri (Gesang) 1991-1996
Martin Meier (Guitar, Synthesiser) 1991-1992
Michel Henkel (Synthesiser) 1993-1994
Andreas Clausen (Guitar) 1995-1996

using allyou.net